(don’t) push the button - Workshop zur elektromechanischen Klangformung und Interaktion

Lehrauftrag an der BURG Giebichenstein im Projektmodul: Unerhörte Töne (greifbar machen) - Gestaltung experimenteller Instrumente und Tonerzeuger

Gestaltung experimenteller Instrumente und Tonerzeuger

Aus der Projektbeschreibung:

"im entwurfs-projekt „unerhörte töne (greifbar machen)” begeben wir uns auf die suche nach neuartigen klang erzeugern, neuen instrumenten,
neuen interaktionen und spielweisen – experimentieren mit klängen, tönen und geräuschen; materialien, wellen und resonanzen; rhythmen und bewegungen.

es geht darum, instrumente – verstanden als objekte, als gegenstände – zu erfinden und zu entwickeln, die beispielsweise durch eine charak teristische
spielart oder spielweise angeregt, bedient, gespielt werden … also in besonderer thematisierung und berücksichtigung der interaktion.

im zweiten workshop vermittelt kristian gohlke die grundlagen für elektronische und elektromechanische Klang- und tonerzeugung. eine einführung in arduino dient den studierenden als basis zum eigenen experimentieren. im ideenbasar werden ideen und konzepte für elektrische/elektronische ton- und klangerzeuger und interaktionen gesammelt und visualisiert. zum ende des workshops soll jeweils eine idee in einem interaktions- und funktionsmodell demonstriert werden."

Performance und Konzert an den experimentellen Instrumenten:
Max Gruber
Yiyun Huang
Simon Krautheim
Shuyun Liu
Jakob Schleenvoigt

Musikalische Entwicklung der Performance:
Lorenz Blaumer

  • Lehrauftrag an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle 04. – 22. November 2019
    Komplexes Gestalten
    Studiengang BA Industriedesign und MA Industrial Design
    Organisation: Prof. Guido Englich, MA Benjamin Schief