Studio 100 - Blow Up Bauhaus! Workshop on Rapid Prototyping with Inflatables

Rapid Prototyping mit Überdruck

Im Rahmen des Studio 100 Werkraums »Blow up Bauhaus« wird Luft als handfestes Gestaltungsmittel zur Formgebung eingesetzt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Werkraums entwickeln eigene aufblasbare Strukturen (Inflatables) aus speziellen Folienmaterialien oder Nylongewebe.

Im explorativen Entwurfsprozess entstehen kleine oder große farbenfrohe Luftobjekte und raumgreifende interaktive Strukturen, die das Gaswerk über den Verlauf des Werkraums füllen. Optional kann den Objekten durch eine Kombination aus Leuchtmitteln, Projektionen oder durch Steuerung des angelegten Luftdrucks Leben eingehaucht werden.

https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/aktuell/bauhausjournal-online/titel/23-bis-27-mai-blow-up-bauhaus-studio-100-laedt-zum-vierten-werkraum-mit-rapid-prototyping-ein/

Workshop Host:
Kristian Gohlke, M.Sc.

Workshop hours:
23., 24., 25., 26. Mai 2018 12 – 18:00

Exhibition Opening:
Sunday, May 27., 2018, 19:00

Mit freundlicher Unterstützung: Thüringer Staatskanzlei Abteilung Kunst und Kultur,
Stadtkulturdirektion Weimar, Sparkasse Mittelthüringen, Bauhaus Transferzentrum Design e.V., Bauhaus-Universität Weimar (Bauhaus100 Fonds), Gaswerk Weimar.

  • Hosting an intensive workshop and exhibition - 4 x 6 hours of experimental inflatable madness
    Thanks to Timm Burkhardt for the great workshop support, the entire Studio 100 Team and all workshop participants!
    Workshop Participants: Jana Aumüller, Benedikt Braun, Michael Braun, Luca Ganzert, Ulrike Hempel, Florian Henschel, Justus Hilfenhaus, Hanni Nguyen, Tuyet Oehme, Julia Maria Otte, Max Ruder, Thilo Schreieck, Christian Wiegert, Urs Winandy, Simon Wunder