Kristian Gohlke, M.Sc. Digital Media

Kristian Gohlke 2017

Short Bio:

Kristian Gohlke, M.Sc. Digital Media is a researcher, design engineer UX- & interaction design consultant and developer, based in Halle (Saale) and Weimar, Germany. Born 1981 in Bremen, Germany. read more…

Research Interests:

(Physical) Interaction Design

Rapid Prototyping Technologies: Processes / Algorithms / Machines

Textile- & Membrane-Based User-Interfaces

User-Centered Design & Tangible User Interfaces (TUIs)

UX for Real-Time Interaction & Live Performances

Interactive Exhibits & Installations

Applied Design Methods, Strategies & Management

Curriculum Vitæ:

April 2019 – laufend
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt ReThiCare – ReThinking Care Robots gefördert durch die Volkswagenstiftung
Interdisziplinäres Forschungsprojekt zu den Herausforderungen und Chancen technischer Assistenzsysteme im Pflegekontext
Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Kunst & Gestaltung & Fakultät Medien

Oktober 2018 – März 2019
Vertretungsprofessur Produktdesign & Interaction Design (‘Gastwissenschaftler’)
Projektmodul: Blow Up Bauhaus! (BFA/MFA, 18 ECTS)
Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Kunst & Gestaltung, Studiengang Produktdesign

März 2018 – Oktober 2018
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50%) im BMBF-Projekt ELIXIER
Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Medien, Professur Human Computer Interaction (Prof. Dr. Eva Hornecker)

Mai 2017 – Februar 2018 (und laufend)
Forschungstätigkeit als Doktorand im Rahmen der eigenen Promotionsarbeit.
Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Medien (Prof. Dr. Eva Hornecker)

Begleitend: Universitäre Lehrtätigkeit, Workshops, Transferprojekte und Co-Betreuung von laufenden Abschlussarbeiten.
Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät für Kunst & Gestaltung / BTD – Bauhaus Transferzentrum Design

Mai 2011 – Mai 2017
Künstlerisch-/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (75%)
Schwerpunkt Physical Interaction Design & Produktdesign
Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät für Kunst & Gestaltung, Studiengang Produktdesign
(Prof. Wolfgang Sattler, Dekan)

April 2010 – März 2011
User Experience Engineer
UX-Development, Strategientwicklung, Forschung und Entwicklung
Accessive Tools GmbH, Bremen

Januar 2007 – Dezember 2012
Freiberuflicher Projektmitarbeiter in den ESF Projekten Bridge/ExOCoP
Konzeption & Entwicklung einer eLearning Online- und Kommuninationsplattform für die Resozialisierung im Strafvollzug
Senator für Justiz und Verfassung Bremen – Abteilung 4 (Dr. Jürgen Hillmer)

Februar 2006 – April 2010
Softwareentwickler
UX-Entwicklung (Backend), Datenbanken, B2B-Schnittstellen (PHP, JavaScript, C#)
www.officio.de – Onlineanbieter für Geschäftsausstattung, Bremen

April 2007 – April 2008
Studentischer Tutor / Wissenschaftliche Assistenz
Mitarbeit in der Softwareentwicklung, Nutzerstudien, Elektronik und Microcontrollerprogrammierung (Arduino)
Universität Bremen, Fachbereich Mathematik/Informatik,  Arbeitsgruppe DiMeB – Digitale Medien in der Bildung

April 2006 – Februar 2008
Studentischer Tutor
Physical Interaction Design / Rapid Prototyping (Arduino, Wiring)
Hochschule für Künste Bremen bei Prof. Christoph Lischka / Atelier für Zeitmedien

August 2005 – August 2006
Freier Mitarbeiter
Konzeption und Umsetzung von Interaktiven Austellungsmedien, Interaktionsdesign, Softwareentwicklung (ActionScript/Flash, C#)
InD – Institute for New Dimensions, Bremen / Hochschule Bremen

Akademische Bildung:

Oktober 2007 – April 2010
Hochschulabschluss: Master of Science in Digital Media (M.Sc., Note 1,0 ‘With Distinction’)
Thema der Abschlussarbeit: Rodent’s Redux – Exploring Enhanced Mouse Interaction with Audio Software
Hochschule Bremen (University of Applied Sciences, Projektgruppe NoISE), Prof. Dr. Jörn Loviscach & Prof. David Oswald
Fakultät für Elektrotechnik und Informatik & Hochschule für Künste Bremen
(Hochschulübergreifender internationaler Masterstudiengang Digitale Medien)

August 2004 – April 2005
Studienaufenthalt in Schweden
Schwerpunkt: Interaction Design & Physical Computing with Arduino bei David Cuartielles
Malmö Högskola, K3, Institut für Kunst, Kultur & Kommunikation

Oktober 2001 – September 2007
Hochschulabschluss (berufsbegleitend): Bachelor of Science in Digital Media (B.Sc.)
Thema der Abschlussarbeit: Apparatus and Pleasure – Interaction Beyond Functionality
Universität Bremen, Fachbereich Mathematik/Informatik/Digitale Medien & Hochschule für Künste Bremen Prof. Dr. Frieder Nake & Prof. Dr. Christoph Lischka

Mitgliedschaften in Fachverbänden: